Profile

Profilunterricht an unserem Gymnasium

Allgemeines zum Profilunterricht

  • Von der 8. bis zur 10. Klasse wird der sogenannte Profilunterricht erteilt, dessen Bewertung versetzungsrelevant ist.
  • In der 7. Klasse entscheiden die Schüler gemeinsam mit ihren Eltern, welches Profil sie belegen wollen.
  • Die Entscheidung für ein Profil nimmt die Kurswahl für die Sekundarstufe II nicht vorweg.
  • Detaillierte Informationen erhalten Sie bei den Profillehrern.
  • In Projekten, verschiedenen Unterrichtsreihen, in Einzel- und Teamarbeit, in Eigenregie oder mit Unterstützung regionaler Einrichtungen werden Themen aus Sicht der verschiedenen Fachbereiche betrachtet.
  • Der Informatikunterricht nimmt in der Klassenstufe 9 und 10 ebenfalls einen Teil der Unterrichtszeit ein und die Bewertungen ergeben eine gemeinsame Endnote.

Profile am Joliot-Curie-Gymnasium

Natur­wissenschaftliches Profil

Ziele und Aufgaben

  •  Wissen, Kompetenzen und Werte, die für die Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Phänomenen und Problemen der Gegenwart und Zukunft bedeutsam sind, werden entwickelt.
     
  •  Das interdisziplinäre Arbeiten und Denken wird vertieft, in dem naturwissenschaftliche Sachverhalte in komplexen Zusammenhängen betrachtet werden.
     
  •  Stärkere Handlungs- und Lebensweltorientierung steigert die Motivation der Schüler.
     
  •  Die Fähigkeit der Schüler zu einem zunehmend selbst gesteuerten und kooperativen Lernen wird gestärkt.
     
  •  Ein Drittel der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit wird in den Klassenstufen 9 und 10 jeweils der profilbezogenen informatorischen Bildung gewidmet.

Inhalte Klasse 8

  •  Optik in Natur und Technik
     
  •  Wasser Quelle des Lebens
     
  •  Die Erdatmosphäre
     
  •  Raumfahrt für die Erde

Inhalte Klasse 9 und 10

  •  Licht und Farben
     
  •  Messen, Steuern, Regeln
     
  •  Gesunde Ernährung
     
  •  Boden
     
  •  Bionik – Lernen von der Natur
     
  •  Astronomische Betrachtungen

Gesellschafts­wissenschaftliches Profil

Ziele und Aufgaben

  •  Die Schüler erwerben Wissen über geistige und gesellschaftliche Zusammenhänge in Vergangenheit und Gegenwart.
     
  •  Sie werden in der Entwicklung und Vertretung eines eigenen Standpunktes zu Lebens- und Gesellschaftsentwürfen gestärkt und so auf eine aktive Mitgestaltung vorbereitet.
     
  •  Die Fähigkeit der Schüler zu einem zunehmend selbst gesteuerten und kooperativen Lernen wird gestärkt.
     
  •  Ein Drittel der zur Verfügung stehenden Unterrichtszeit wird in den Klassenstufen 9 und 10 jeweils der profilbezogenen informatorischen Bildung gewidmet.

Inhalte Klasse 8

  •  Projektmanagement
     
  •  Umgang mit Geld
     
  •  Geschlechtergerechtigkeit und Chancenverteilung
     
  •  Medien und Macht

Inhalte Klasse 9 und 10

  •  Heimat in der Fremde – fremde Heimat
     
  •  Heimat Europa
     
  •  Terrorismus
  •  Globalisierung